Fassadenbegrünung - Einfluss auf das Innenraumklima

Kann das Innenraumklima mittels Fassadenbegrünung verbessert werden?


Im Rahmen der Hitzeminderung im Quartier, wurden verschiedene Situationen untersucht. Die daraus resultierenden Ziele, führten zu verschiedenen Massnahmen, welche zu prüfen waren. Eines dieser Massnahmen ist die Prüfung einer Fassadenbegrünung am Bestandsgebäude. Dabei wurden drei Ziele definiert:

  • Aufwertung "Gasse"

  • Sichtschutz Erdgeschoss

  • Verbesserung des Innenrauklimas



Verbesserung des Innenraumklimas

Bei einer Temperaturanalyse des Innenraums, wurde festgestellt, dass die Innenraumteperatur auch noch weiter steigt, wenn die Gebäudefassade bereits beschattet ist und somit keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Die Innentemperatur beträgt dann ein paar Kelvin mehr, als die Aussenraumtemperatur.


Gebäudelüftung

Die Frischluftzuführung in das Gebäude erfolgt mittels Öffnungen in der Fassade. Eine mechanische Abluftanlage saugt die frische Luft über diese Öffnungen (ALD) an und zieht sie durch die Wohnung bis zum Abluftventil. Somit wird die Umgebungsluft direkt in die Wohnung verteilt, was zur Annahme führt, dass die Temperatur im Gebäudeinneren, identisch ist mit der Aussenlufttemperatur.


Temperaturerhöhung

Die direkte Sonneneinstrahlung der Fassade und somit auch der Fensterflächen, führt zu einem ersten Temperaturanstieg im Gebäudeinneren. Eine zweite Erhöhung ist durch die internen Wärmequellen (Menschen, Geräte) erklärbar. Warum aber die Temperatur auch noch bei beschatteter Fassade weiter ansteigt, ist alleine dadurch nicht erklärbar. Vorallem die Südwohnungen zeigen einen eher untypischen Temperaturverlauf. Die Analyse der Temperaturdaten und der Bausituation führten zu zwei Thesen.

  1. Der um das Gebäude aufgeheizte Asphalt, gibt seine Wärme konstat an die Umgebung ab, und heizt die Fassade auch noch, wenn diese nicht besonnt ist.

  2. Die ALD befinden sich hinter dem Storrenkasten. Dieser wirkt als Wärmetauscher, bis er durch die angesaugte Luft langsam abgekühlt wird.

Im Bereich des Storenkasten besteht die Konstruktion aus Blech. Dieser wird durch die direkte Sonneneinstrahlung aufgeheizt. Die Luft staut sich hinter dem Storenkasten, wird durch die Sonneneinstrahlung aufgeheizt und strömt mit erhöhter Temperatur in das Gebäude.


Fassadenbegrünung

Ein Ansatz zur Senkung der Innenraumtemperatur ist die Beschattung der ALDs mittels einer Fassadenbegrünung. So kann die Überhitzung der Stahlelemente minimiert werden und die Aussenluft wird beim Ansaugen nicht noch zusätzlich erwärmt.


Unser Fazit