top of page

Fachtagung Hitzeminderung am Gebäude

Der Klimawandel macht sich auf verschiedenste Arten bemerkbar. Zukünftig müssen wir uns mit mehr und mehr Hitzetagen und Tropennächten auseinandersetzten. Städte, mit ihrer dichten Bebauung und der grossen Wärmemasse, erhöhen den Hitzeeffekt. Neben den starken Regenfällen und trockenen Perioden, ist die Hitze eines der grössten Risiken gesundheitlichen Risiken. Zum Beispiel verursacht die sinkende Arbeitsproduktivität aufgrund von Hitze, wirtschaftliche Kosten von rund 665 Millionen CHF pro Jahr.


An der Fachtagung Hitzeminderung am Gebäude, der Stadt Zürich (21. März 2023 ), stellten Fachleute, diese und weitere Erkenntnisse anhand konkreter Beispiele aus der Praxis vor. Als Kollektiv «Zukunft Hitzetauglich» durften wir eine mögliche Zukunft designen, die es geschafft hat mit den Herausforderungen umzugehen.

Geben und Nehmen im Gleichgewicht

Das breit aufgestellte Kollektiv, bestehend aus verschiedenen Akteuren aus der Baubranche, Industrie, Entwicklung und Forschung, schaffte in einer Workshop Reihe das Bild einer möglichen Zukunft.





Es geht weiter

Wasser in Kreisläufen nutzen

Wir starten nun in die nächste Phase und laden alle interessierten ein Mitzumachen. Auf der Homepage von Zukunft hitzetauglich, ist der aktuelle Stand abgebildet, sowie die Möglichkeit sich einzubringen.



Das Team

Auf der Referenzseiste sind Links zu den beteiligten Unternehmungen aufgeführt.



96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page